The Division - Letztes Gefecht

Aus mediawiki tsa09
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Division Letztes Gefecht-DLC- und Patch 1.6-Infos

Ubisoft enthüllten nun die Details zur dritten Erweiterung The Division Letztes Gefecht. Zudem wurde die Aktualisierung 1.6 angekündigt. Beide Inhalte werden gleichzeitig als Download für Xbox One, PC und PS4 verfügbar sein. Die Aktualisierung 1.6 wird kostenlos für alle erhältlich sein. Die Erweiterung Letztes Gefecht ist Teil des Season-Passes aber auch einzeln als DLC erhältlich.

Last stand.jpg

Wenn die Situation in der Dark Zone eskaliert, der Ausbruch außer Kontrolle gerät und jeder Anschein einer Zivilisation zusammenbricht, ist die „Joint Task Force“ dazu gezwungen, sich aus dem Gebiet zurückzuziehen und wichtige, taktische Terminals – SHD-Tech-Terminals mit Einsatzinformationen – zurückzulassen. Nun sind abtrünnige AgentInnen auf dem Weg zu den Relais. Falls sie es schaffen, an die Informationen zu gelangen, könnte das katastrophale Folgen haben. Zudem gefährdet das die Mission, New York zu retten. Ihr habt die Aufgabe, im Team mit sieben anderen AgentInnen dieses Szenario zu verhindern.

Last stand multiplayer.jpg

In der kommenden Erweiterung erlebt ihr einen neuen Spielmodus in der Dark Zone: Letztes Gefecht. Der rundenbasierte, konfliktreiche Modus liefert klare Ziele und Siegbedingungen, während die Hauptelemente der Dark Zone wie beispielsweise NSC-GegnerInnen oder Sehenswürdigkeiten erhalten bleiben. Ihr werdet Teil eines achtköpfigen Teams (zwei Gruppen bestehend aus vier Division-Agenten), das gegen ein Team aus acht abtrünnigen AgentInnen (zwei Gruppen bestehend aus vier GegnerInnen) antritt, während diese versuchen, die taktischen Terminals einzunehmen. Das erste Team, das die meisten Informationen über die Terminals hochgeladen hat, gewinnt die Runde. Des Weiteren bringt Letztes Gefecht mehr PvE-Aktivitäten ins Spiel, inklusive einem neuen Übergriff.

Zusammen mit der Veröffentlichung von The Division Letztes Gefecht liefert das Entwickler-Team zudem das Versions-Update 1.6, welche die Spielkarte erweitern wird. Ebenfalls bringt die Aktualisierung neue Kontaminierungsereignisse, neue exotische Waffen und einen Legendär-Modus ins Spiel. Die nördlichen Teile der Dark Zone werden offiziell freigeschaltet und ihr werdet die Möglichkeit erhalten, die Bereiche 7, 8 und 9 der Dark Zone zum ersten Mal in Letztes Gefecht zu erkunden. Der Zustand in den Teilen der Dark Zone ist sehr trostlos und angereichert mit den unheimlichsten Umgebungen und herausforderndsten NSCs im Spiel.


Last stand anim.gif

The Division Update 1.6: Legendary-Schwierigkeitsgrad

Darüber hinaus werden Spieler als neuen PvE-Inhalt den Schwierigkeitsgrad Legendary erhalten, der vorerst in den Missionen Times Square, Warrengate Power Plant und Napalm Production Site zur Verfügung stehen wird. Alle Gegner werden dort komplett durch stärkere LMB-NPCs ersetzt. Die Herausforderung liege darin, das Verhalten der neuen, dynamischeren Gegner zu lernen und zu kontern. Neben normalen, Veteran- und Elite-Gegnern wird es auch zufällig zusammengestellte Named-Elites mit eigenen Verhaltensweisen, Rollen und Skills geben - was sich wie LMB-Ableger der Hunter anhört (Hunter im normalen Spiel haben sich viele Spieler gewünscht). Eine Erhöhung des Gear-Scores oder ein neues World-Tier wird es hingegen nicht geben.

The Division Update 1.6: Gear-Änderungen

Bisher galt Rüstung als Best-In-Slot-Attribut, da die Schadensverringerung exponentiell anstieg. Um die Build-Diversität zu stärken, wird Rüstung als Hauptattribut verschwinden. Items werden weiterhin ihre native Rüstung rollen, ansonsten ersetzen Lebenspunkte das Rüstungsattribut. Die skaliert linear und wäre damit nicht übermäßig stark. Zudem soll die Änderung die Wichtigkeit von Skill-Power stärken, da ein Heal beispielsweise prozentual nicht mehr so viel heilt und offensive Fertigkeiten durch die geringere Schadensreduzierung mehr Schaden verursachen. Die Änderungen sind retroaktiv, sodass Rüstungswerte mit Lebenspunkten ersetzt werden. Bisher bestehende HP-Attribute werden durch den neuen Wert "Widerstand gegen Alles" ersetzt, um zu große Lebens-Pools zu vermeiden. Widerstände werden Debuffs mit Patch 1.6 prozentual verringern, anstatt eine entsprechende Chance zu haben, den Debuff komplett zu umgehen (40 % Feuerwiderstand verkürzt die Branddauer und verringert den Schaden um 40 Prozent). Darüber hinaus wird es einige Skill-spezifische Änderungen geben.

Bei Gear-Sets werden einige Balancing-Änderungen eingeführt. Da Alphabridge momentan klar dominiert, wird künftig nur noch das dritte, freie Talent zwischen den Waffen geteilt statt alle drei - Famas dürfte als beliebteste Zweitwaffe für Alphabridge bestehen bleiben. Frontline (D3-FNC) wird nicht mehr die Crit-Chance heruntersetzen, sondern die Skill-Mod vom ballistischen Schild aufheben. Named-Waffen und -Rüstungsteile werden der neuen Kategorie "Exotic" zugeordnet und tendenziell gestärkt. Die Hungry Hog beispielsweise bekommt das Talent "Glutton", durch das Nutzer nach einem Kill 20 Prozent höheren Schaden verursachen, bis sie einmal aufhören zu schießen (das Talent gilt für Dauerfeuer nach einem Kill). Diese besonderen Talente werden nicht durch Alphabridge geteilt.

The Division Update 1.6: PvP-Balancing

In Bezug auf das PvP-Balancing bekommt der Hechtsprung einen 1-sekündigen Timer, sodass Spieler diesen nicht mehr "spammen" können. Schießen aus dem Hüftgelenk ("Hipfire") wird künftig weniger stabil sein und eine andere Kameraansicht bekommen. Beim Sprinten wird man nicht mehr nachladen können. Insgesamt soll PvP dadurch weniger hektisch ausfallen.

The Division Update 1.6: Mikotransaktionen

The Division Update 1.6: Das Ende der Rüstungs-Meta und der Beginn von Mikrotransaktionen (4) The Division Update 1.6: Das Ende der Rüstungs-Meta und der Beginn von Mikrotransaktionen (4) Quelle: Ubisoft Zu guter Letzt wird Ubisoft mit den Premium-Credits für Echtgeld Mikrotransaktionen in The Division einführen. Dabei nimmt sich das Studio Größen wie League of Legends, Dota 2 und CS: GO zum Vorbild: Beim Spezialhändler werden ausschließlich Waffen- und Rucksack-Skins, Kleidungsgegenstände und Emotes erhältlich sein. Das Gameplay soll nicht beeinflusst werden. Solche Mikrotransaktionen sind vor allem bei Spielen mit Langzeitunterstützung seitens der Entwickler üblich, um Gehälter und Serverkosten zu finanzieren. Preise wurden noch nicht genannt.

The division-inshop.jpg

Neue Dark Zone

  • Die neue Dark Zone North besteht aus den Bereichen Dark Zone 7, 8 und 9, nördlich des Bezirks Midtown East und der Dark Zone 6.
  • Die Zonen bieten mit Dächern, Innenräumen und Gängen unter der Erde viel vertikales Terrain zur Erkundung. Breitet man die Fläche auf einer Ebene aus, sollen die drei Dark Zones die Größe der bisherigen Dark Zone in etwa verdoppeln.
  • Die Dark Zones sind grundsätzlich größer als die bisherigen, die Spielerzahl pro Instanz wird aber nicht erhöht. PvE-fokussierte Spieler sollen es deswegen etwas einfacher haben, anderen Spielern aus dem Weg zu gehen.
  • Kämpfe um Landmarks (spezielle Bereiche innerhalb der Dark Zones mit stärkeren Gegnern) können jetzt aus Wellen von Gegnern bestehen.
  • Die Landmark-Kämpfe bieten mit 1.6 zusätzliche Gegenstände, die direkt ins Inventar der Spieler wandern. Eine Abholung ist nicht notwendig.

Dark Zone Leaderboards und mehr

  • Mit dem Update wird es Leaderboards für die Dark Zone geben. Für die Topliste werden verschiedene Aktivitäten in PvP und PvE gewertet, die zu einer Gesamtpunktzahl verrechnet werden.
  • Die Leaderboards teilen die Spieler in drei Gruppen auf. Spieler erhalten Belohnungen für ihre Platzierung, die wöchentlich und monatlich ausgeschüttet werden.
  • 1.6 führt die Schnellreise zwischen DZ-Checkpoints ein.

Kontaminations-Events

  • Etwa jede Stunde werden unter der Erde der Dark Zone besonders starke Cleaner auftauchen, die große Mengen an kontaminierten Leichen verbrennen wollen.
  • Der Spieler tritt gegen die Elite-Cleaner und gegen den Virus an: Die Eventgebiete sind so hochkontaminiert, dass der Filter keinen Schutz mehr bietet. Spieler müssen also sehr schnell vorgehen und unter Zeitdruck arbeiten.

Schwierigkeitsgrad Legendär

  • Mit 1.6 lassen sich die Missionen Time Square, WarrenGate Power Plant und Napalm Production Site erneut angehen. Dieses Mal auf dem Schwierigkeitsgrad Legendär.
  • Die Missionen werden nicht wie auf anderen Schwierigkeitsgraden ablaufen, die Gegner wurden ausgetauscht. Die Herausforderung bestehe nicht im Schaden von Gegnern und ihren Lebenspunkten, sondern im Kontern ihrer Taktiken.
  • Die Missionen skalieren auch auf Legendär mit der Spielerzahl, laut den Entwicklern sind Soloabenteuer zumindest theoretisch möglich. Allerdings wurden sie für Spielergruppen konzipiert.
  • Nur auf Legendär erhalten Spieler zu den normalen Items zusätzliche kosmetische Items, die es nur hier gibt. Wer auf diesem Schwierigkeitsgrad Erfolg hat, wird also auch optisch deutlich zu erkennen sein.
  • Wer eine Mission auf Legendär schafft, erhält als wöchentliche Belohnung garantiert ein exotisches Item.

Items

  • Exotische Waffen: Waffen mit eigenen Namen erhalten in Update 1.6 eigene Waffenklasse. Eine eigene Farbgebung und kurze Hintergrundtexte heben sie von normaler Ausrüstung ab. Außerdem erhalten alle exotischen Waffen ein einzigartiges Talent, wenn sie nicht sowieso schon vorher eines hatten. Wer beispielsweise »Hungry Hog« anlegt, erhält das Talent »Glutton«. Das erhöht den Schaden nach einem erfolgreichen Abschuss, solange der Spieler nicht den Finger vom Abzug nimmt.
  • Exotische Waffensets werden eingeführt. »Valkyria« wird beispielsweise in die beiden Waffen »Hildr« und »Eir« aufgeteilt, die ihren Bonus nur noch im Zusammenspiel geben. Für Boni müssen beide Setwaffen ausgerüstet werden.
  • Das Itemset Alphabride wird schwächer. Frontline, Tacticians's Authority und Reclaimer werden angepasst. Mit SEEKR wird ein neues Itemset hinzugefügt, das Boni auf Körpertreffer bietet.

Werte

  • Es wird kein neues World Tier geben. Für die neuen Inhalte muss also kein neues Equipment gefarmt werden, bis der Gear Score hoch genug ist.
  • Es wird mit 1.6 keine Bonusrüstung mehr auf Items geben. Statt Armor erhält der Spieler zusätzliches Leben, der mit dem Update wichtigste Wertung zum Schutz gegen Schaden.
  • Zusätzliches Leben auf existierenden Items wird mit dem neuen Wert »Resist All«, also Resistenz gegen alle Schadensquellen, ausgetauscht.
  • Resistenzen geben nicht mehr eine Wahrscheinlichkeit von X Prozent, eine Schadensart komplett zu ignorieren. Nach Update 1.6 geben Resistenzen eine Schadensreduktion um den Prozentwert X.
  • Ziel ist es, den Spielern wieder mehr Optionen bei der Ausrüstungswahl zu geben. Bisher gab es konkret einen Wert, der auf der Ausrüstung immer wertvoller war als jeder andere Wert: Armor. Das hat Entscheidungen beim eigenen Equipment abgenommen und sorgte dafür, dass andere Boni quasi redundant waren.
  • Der Stärke von Fähigkeiten soll mit 1.6 stärker vom eigenen Skill-Power-Wert abhängen. Spieler mit ausbalancierten Items sollen keine Änderungen mitbekommen. Wer Skill Power vernachlässigt, soll nach 1.6 deutlich weniger effiziente Fähigkeiten haben. Ein hoher Skill-Power-Wert wird wiederum deutlich stärkere Fähigkeiten bedeuten.

PvP-Kämpfe

  • Das Feuern aus der Hüfte wird mit 1.6 schwerer kontrollierbar sein.
  • Der Schadensunterschied zwischen Kopfschüsse und Körpertreffer wird reduziert.
  • Zwischen dem Ausführen von Ausweichrollen wird es eine Abklingzeit von einer Sekunde geben, um den Spam zu verhindern.
  • Es wird kein Nachladen im Sprint mehr geben.
  • Um alternativlose Statuseffekte wie Feuerschaden, Blutungen oder Desorientierung kontern zu können, werden Medkits ab 1.6 auch bei voller Gesundheit benutzbar sein und eben jene Effekte aufheben.
  • Wenn Gegner Medkits nutzen, wird ihr Lebensbalken zur besseren Lesbarkeit der Situation kurz aufblitzen.

Ingame-Store und Ökonomie

  • Der Ingame-Store wird um eine neue Währung erweitert.
  • Neue kosmetische Items, Waffenskins und Emotes werden erwerbbar sein.
  • Waffen können mit 1.6 unendlich oft rekalibriert werden, der Preis steigt aber jedes Mal an (Maximalpreis bei fünf Benutzungen erreicht). Bisher konnte nur ein Wert pro Waffe über das Feature angepasst werden.
  • Die besten Pistolen in Survival werden keine Division Tech mehr kosten.
  • Gefundene Kisten skalieren mit dem aktuellen World Tier mit und bieten graduell bessere Inhalte.

Die Inhalte werden bald auf den Testservern ausprobiert werden können. Auf Basis gewonnener Daten und des Spielerfeedbacks kann es durchaus noch zu Änderungen und der Streichung einiger Features kommen. Welche exakten Inhalte Update 1.6 bieten wird, lässt sich aus den Patch Notes entnehmen.


vollständige Patchnotes (engl.)

vollständige Patchnotes HIER


Quelle:

http://forums.ubi.com/showthread.php/1551900-Global-PTS-Patch-Notes-%28Update-1-6-and-Last-Stand%29

http://www.gamestar.de/spiele/tom-clancys-the-division/artikel/the_division,50012,3308334.html


zurück zu "The Division"